Hinweis

Diese Website wurde am 28. November 2017 archiviert. Neues Online-Angebot: Evangelische Kirche in Frankfurt.

Aktuell

Von – 1. Mai 2010

Das Vaterunser nicht einfach „herunterbeten“

„Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name…“ – was man auswendig kann, spult man oft einfach nur ab. Es wäre aber doch auch interessant zu wissen, was genau man da eigentlich gerade „herunterbetet“. Was ist der theologische Hintergrund? Was bedeutet dieses Gebet für mich persönlich und warum? Oder ist vielleicht die eine oder andere Stelle erklärungsbedürftig?

Um solche Fragen geht es in einer Werkstattreihe, die die Religionspädagogin Isis Appeldorn in der Emmausgemeinde in Eschersheim anbietet. Mit Hilfe von verschiedenen Medien, Methoden und Texten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich mit dem Vaterunser auseinander setzen und so einen eigenen Zugang finden.

Die nächsten Termine sind donnerstags am 27. Mai und am 10. Juni um 20 Uhr im Gemeindehaus, Alt Eschersheim 22.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 1. Mai 2010 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Sara Wagner ist Mitglied der Redaktion von "Evangelisches Frankfurt" und Studentin der Kulturwissenschaften.

Meistgelesene Artikel