Hinweis

Diese Website wurde am 28. November 2017 archiviert. Neues Online-Angebot: Evangelische Kirche in Frankfurt.

Aktuell

1. Februar 2010

Kirche will Muslime einstellen

Die evangelische Kirche will in Zukunft in bestimmten Fällen auch muslimische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen. Vor dem Frankfurter Kirchenparlament sagte Pfarrerin Esther Gebhardt, die Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Regionalverbandes, es werde „zunehmend schwieriger, evan­gelische Kirchenmitglieder für unsere zu besetzenden Stellen zu finden“.

Besonders stellt sich das Problem im Bereich der Krabbelstuben und Kindertagesstätten („Evangelisches Frankfurt“ berichtete). Gebhardt warnte jedoch davor, das Thema nur vor dem Hintergrund eines Fachkräftemangels zu diskutieren. Angehörige anderer Religionen sollten nur dort eingestellt werden, „wo es von der Sache und dem Aufgabenfeld her begründbar oder auch wünschenswert ist.“ Die Einrichtungen und Teams müssten sich der Herausforderung stellen, „das Thema der Interreligiösität auch inhaltlich zu begreifen und gemeinsam zu vertreten.“

p(autor). Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Februar 2010 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

  • HeiBa schrieb am 14. März 2010

    „Kirche will Muslime einstellen“
    Können Sie mir auch nur einen Grund nennen, warum ich in der evangelischen Kirche verbleiben soll? Für uns evangelische Christen interessieren sich doch etliche Pfarrer(innen) und evang. Führungskräfte gar nicht mehr. Es ist viel interessanter, sich um Muslime und deren Anliegen zu kümmern. Glauben Sie, daß Sie damit die Kirchen füllen? Sicher nicht. Ich ärgere mich über derartige Artikel und wenn ich dann noch lese, daß deswegen in evang. Kindergärten das Kreuz abgehängt werden muß und die Kinder keine christlichen Feste (Ostern, Weihnachten)mit all ihren schönen Ritualen im Kindergarten mehr feiern dürfen, dann reichts mir endgültig. Ich bin evangelisch und kein Moslem! Es wird Ihnen sicher nichts ausmachen, daß ich beabsichtige, aus der evang. Kirche auszutreten, in der ich 66 Jahre Mitglied war. Aber es scheint mir, daß diesen Gedanken viele Leute wahrmachen. Und ob Sie sich auf die Dauer davon unbeeindruckt zeigen können, das wage ich zu bezweifeln, es sei denn, Sie planen ein geschlossenes Übertreten zum moslemischen Glauben.
    Mit christlichen Grüßen
    Ihr verärgertes langjähriges Mitglied
    HeiBa