Hinweis

Diese Website wurde am 28. November 2017 archiviert. Neues Online-Angebot: Evangelische Kirche in Frankfurt.

Aktuell

1. Dezember 2006

Kind am Flughafen allein gelassen

Ein fünfjähriges Mädchen muss­te im November fünf Tage lang allein am Frankfurter Flughafen verbringen, während die Mutter im Krankenhaus lag. Die zuständigen Beamten weigerten sich, das Kind in ein Heim zu geben und überließen es nachts ohne jegliche Betreuung sich selbst. Nach Ansicht der Kirchen hat das Land Hessen damit massiv das Kindeswohl verletzt. Mutter und Kind stammen aus Nigeria und wollen in Deutschland Asyl beantragen.

Mitarbeiterinnen des Kirchlichen Flüchtlingsdienstes protes­ tierten vergeblich: Zu dem Sicherheitsteam, das die Flücht­ linge nachts bewacht, gehöre auch eine Frau, die Unterkunft sei also „kindgerecht“, hieß es.

Die Kirchen äußerten sich „fassungslos über die menschliche Kälte und Gleichgültigkeit der Verantwortlichen“, so eine gemeinsame Stellungnahme des Evangelischen Regionalverbandes und des Caritasverbandes. Unbeaufsichtigte Kinder müss­ten zukünftig in die Obhut des Jugend­amtes ge­geben werden, fordern die Kirchen.

Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Dezember 2006 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel