Hinweis

Diese Website wurde am 28. November 2017 archiviert. Neues Online-Angebot: Evangelische Kirche in Frankfurt.

Aktuell

Von – 1. Oktober 2011

Halbe Million weg

Kirchen-Personalchef unterschlug ein Vermögen

Der frühere Personalchef des Evangelischen Regionalverbandes hat in den vergangenen fünf Jahren insgesamt eine gute halbe Million Euro unterschlagen. Wie die Vorstandsvorsitzende des Verbandes, Pfarrerin Esther Gebhardt, vor dem Kirchenparlament mitteilte, habe der langjährige Mitarbeiter in 45 Fällen fingierte Abfindungszahlungen an bereits ausgeschiedene Mitarbeiter auf sein eigenes Konto überwiesen. Um sein Vorgehen zu verschleiern, habe er die entsprechenden Personalprogramme manipuliert, für die er Administratorenrechte hatte. Dadurch konnten interne Kontrollen umgangen werden.

Aufgeflogen ist der Betrug, als eine Mitarbeiterin Unregelmäßigkeiten bemerkte, während der Personalchef im Urlaub war. Der Regionalverband stellte Strafanzeige gegen Unbekannt, und die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf. Der in Verdacht geratene Mitarbeiter legte ein Geständnis ab. Er ist dann zum 30. August auf eigenen Wunsch aus dem Kirchendienst ausgeschieden.

Ob ein Teil des unterschlagenen Vermögens noch sicher gestellt werden kann, ist bisher nicht bekannt. Die komplette Rede der Vorstandsvorsitzenden steht unter www.frankfurt-evangelisch.de im Internet.

Siehe auch: Wirtschaftskriminalität wird oft verheimlicht

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 1. Oktober 2011 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Artikel "Halbe Million weg" anhören

Meistgelesene Artikel